Schwäbische Zeitung vom 21.04.2001

Vernissage im World Wide Web

Von Kathrin Ruther

Markdorf / Überlingen - Unter www.kuenstler-extra.de veröffentlichen "handicaped people" ihre Werke in einer Internet-Galerie. Die virtuellen Besucher können dort jeden Monat ihr "Lieblingskunstwerk" neu wählen. Diesen Monat bekam die "Stadt am Gardasee" von Lars Höllerer die meisten Stimmen.


Im November 2000 beschloss Lutz Delitzsch, der eine Vermittlungsagentur für Pflegeplätze in Sipplingen betreibt, eine Web-Site aufzuziehen, auf der behinderte Künstler ihre Werke veröffentlichen können - unabhängig davon, ob es sich um Gemälde, Skulpturen, Fotografie oder Literatur handelt (die SZ berichtete).

Lars Höllerer aus Überlingen, der seit einem Motorradunfall vor zehn Jahren vom Hals abwärts gelähmt ist, war der erste Gast im virtuellen Künstlerforum. Seine "Ruine in Spanien" wurde gleich in der Anfangsphase am meisten angeklickt. Diesen Monat ist er für sein Ölgemälde "Stadt am Gardasee" in den Genuss der von TECHNIDATA ausgelobten Prämie gekommen. Der weltweit operierende IT-Konzern im Sektor Umweltschutz mit Hauptsitz in Markdorf ist bislang einzigster Sponsor des Projekts.

Nach der Meinung von Jürgen Ostermaier aus der Marketingabteilung von TECHNIDATA hat "jede Firma eine soziale Verantwortung". Wenn diese in Zukunft von mehr Firmen wahrgenommen werde, könne sich das Internetprojekt ausweiten und mehr behinderte Künstler ins Netz holen.

Lars Höllerer und die anderen Gesamtsieger dürfen sich und ihre Kunstwerke bei einer Ausstellung im Neuen Schloß in Salem, die vom 1. bis 9. Dezember 2001 stattfinden wird, präsentieren. "Prinz Bernhard von Baden wird persönlich die Eröffnung vornehmen," berichtet Lutz Delitzsch voller Stolz.

Der ehemalige Speditionskaufmann aus Berlin würde gern noch mehr Künstler im Bundesgebiet ansprechen, doch dafür sind die finanziellen Möglichkeiten nicht gegeben. "Viele Künstler haben nicht einmal einen Ansprechpartner, der Ihnen zum Beispiel beim Einscannen von Bildern behilflich sein kann, geschweige denn einen eigenen PC." Delitzsch hofft jedoch, daß sich im Sponsorenbereich bald mehr tun wird.

Wer das behinderten Künstlern helfende Projekt unterstützen will, wendet sich an Lutz Delitzsch, Telefon (07551) 945777 oder Handy 0175 / 388 6234 bzw.
e-mail delitzsch@delitzsch-va.de.



Galerie | Infos | Kontakt | Home
info@kuenstler-extra.de | webmaster@kuenstler-extra.de