Oktober 2006

16.978 Besucherinnen und Besucher kamen dem Motto
„Miteinander Leben“ nach und besuchten die Reha fair Berlin 2006


Unter dem Motto „Miteinander Leben“ fand vom 28. bis 30. September 2006, täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr, die Messe Reha fair Berlin statt. Schwerpunkte der Messe waren Prävention, Rehabilitation, Integration, Pflege und die allgemeine Gesundheit. Die Reha fair Berlin richtete sich nicht nur an Menschen mit Behinderung, sondern auch an dessen Umfeld: Familie, Freunde/innen, Betreuer/innen, Pfleger/innen. Fast 17.000 Besucher kamen zur Reha fair Berlin in die Messehallen 21 – 24 unter dem Funkturm. Sie informierten sich über neueste Innovationen, probierten Hilfsmittel und Produkte, verfolgten das abwechslungsreiche Rahmenprogramm auf den insgesamt fünf Bühnen / Seminarbereichen und entspannten hinterher bei einem Imbiss im Sommergarten.
 
Zur feierlichen Eröffnung auf der Hauptbühne konnte Thomas Hartl, Veranstalter der Reha fair Berlin, die Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, Dr. Heidi Knake-Werner, den Präsidenten des Sozialverbandes Deutschland (SoVD), Adolf Bauer, den Minister a. D. Walter Hirrlinger des Sozialverbandes VdK Deutschland sowie die Finalistin des beauties in motion Kontest, Josephine begrüßen. Nachdem das rote Band durchtrennt wurde, startete die Messe mit einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm.
 
Ein Highlight war die Verleihung des Gütesiegels „Berlin Barrierefrei“ an Herrn Dr. Göke und Herrn Dr. Kleinhenz (Messe Berlin) durch Herrn Eisel (Behindertenbeauftragter des Bezirkes Charlottenburg) und Herrn Marquard (Landesbehindertenbeauftragter Berlin).
 
Auch am folgenden Tag gab es auf der Hauptbühne in Halle 21.a wieder viel zu erleben. So wurden die Sieger des Malwettbewerbes „Lebensfreude“ ausgezeichnet und die Behindertensportler des Jahres durch den Behinderten-Sportverband Berlin geehrt. Zu diesen Terminen waren gut 300 Gäste aus Politik, Sport und Kultur, sowie Vertreter von Verbänden, Vereinen, Organisationen und Interessenvertretungen behinderter Menschen vertreten.
 
„Miteinander Leben“ wurde von den ca. 300 Ausstellern auf gut 9.000 qm nicht nur vorgeführt, sondern auch vorgelebt. Sei es im Themenpark Rehabilitation, Gesundheit, Prävention und Pflege, Reisen und Erholung, Auto- Mobil, Barrierefreier Lebensraum, Freizeit, Kultur und Sport oder Arbeitsleben - anfassen, ausprobieren, mitmachen war die Devise an diesen drei Tagen. In jedem Themenpark der Reha fair Berlin gab es etwas zu entdecken und oft auch sich selbst.
 
Im Sportbereich konnte jeder seiner Lieblingssportart zusehen und anschließend selbst ausprobieren. Von Badminton bis Tischtennis, von Fahrradfahren bis Walken -  für jeden war etwas dabei. Im Themenpark Barrierefreies Leben informierten Architekten, Handwerker und Hausbauer über barrierefreie Baumaßnahmen für Menschen mit Behinderung, für Ältere und natürlich für Einrichtungen und Institutionen. Im Bereich Reisen und Erholung kamen die Besucher ins Schwärmen. Urlaubsziele – nah und fern für Alle, ob mit oder ohne Rolli. Im Themenpark Auto – Mobil wäre man am liebsten gleich zu einer Testfahrt aufgebrochen und auch im behindertengerechten Wohnmobil fühlte man sich wie zuhause.
 
Zur Reha fair Berlin hatten sich auch eine Vielzahl an Vereinen und Verbänden angemeldet. Über sie konnte der Besucher direkten Kontakt zu Menschen mit Behinderung aufnehmen, sowie sich über Vereinsaktivitäten und ehrenamtlicher Arbeit ein Bild machen. So präsentierte Hunde für Handicaps e.V. sich und seine Lieblinge und zeigte, was ein Begleithund alles kann. Auf der Hauptbühne  präsentierten sich die LV Selbsthilfe Berlin, die LAG Selbsthilfe Brandenburg, der Schwerhörigen-Verein Berlin e.V., der Blinden- und Sehbehinderten-Verband Brandenburg e.V., die Lebenshilfe Berlin, der Deutsche Diabetiker Bund Landesverband Berlin e.V., der Landesverband der Gehörlosen Brandenburg e.V., der Landesselbsthilfeverband Schlaganfall- und Aphasiebetroffener und gleichartig Behinderter Berlin e.V., Landesverband Brandenburg für Rehabilitation der Aphasiker e.V. und der Landesselbsthilfeverband Brandenburg / Berlin für Osteoporose e.V. und luden zu Diskussionsrunden ein.


Von den Ausstellern, Akteuren, Moderatoren sowie von den zahlreichen Besuchern bekam das Reha fair Berlin Team überwiegend positives Feedback. Die Organisation und die Durchführung und nicht zuletzt das menschliche Miteinander, wurden gelobt.


Das Team der Reha fair Berlin arbeitet nun bereits an der dritten Messe für Menschen mit und ohne Behinderung, die im April 2008 wieder in den Messehallen unter dem Funkturm stattfinden wird. Bitte informieren Sie sich auf unseren Internetseiten zum gegebenen Zeitpunkt unter: www.rehafairberlin.de



Galerie | Infos | Kontakt | Home
info@kuenstler-extra.de | webmaster@kuenstler-extra.de